warning icon

Schulprogramm Baustein 3 – Schule als Lebens- und Lernort

Der Baustein 3 – Schule als Lern- und Lebensort

beschreibt die Anstrengungen der Schule, den Kindern hier an der Beckeradschule einen Raum zu bieten, in dem sie sich wohl fühlen können. Die gemeinsam vereinbarten Klassen- und Schulregeln machen deutlich, welche Punkte von allen eingehalten werden müssen, damit das friedliche Miteinander nicht gestört wird und ein angenehmes Klima erhalten bleibt. Es ist Wunsch und Ziel der Eltern, Kinder und Lehrer, dass unsere Schule ein gewaltfreier Raum, zumindest aber ein gewaltarmer ist.

Die Klassen haben Stammräume, in denen sie in der Regel vier Schuljahre lang bleiben können, und die sie sich deshalb entsprechend gemütlich einrichten. Durch den offenen Beginn des Unterrichts ist es gelungen, für die Kinder einen ruhigeren Schulanfang am Morgen zu gestalten. So kann den Kindern die Gelegenheit gegeben werden, bei Bedarf schon vor Unterrichtsbeginn wichtige Gespräche mit dem/der Lehrer/in zu führen oder schon Angebote in der Klasse zu nutzen, die dort bereit liegen.

Um das Gemeinschaftsgefühl der "Schulfamilie" der Beckeradschule zu stärken, werden regelmäßig Veranstaltungen und Feste durchgeführt, die durch das gemeinsame "Erleben" eine gute Identifikation mit der Schule ermöglichen. Hier seien als Beispiele nur die regelmäßigen "Spiel- und Sportfeste", die Tanzfeste, Schulfeste oder die Projektwochen zu einem besonderen Thema für die ganze Schule angeführt.

Die Beckeradschule ist seit vielen Jahren eine "lesefreudige" Schule mit einer eigenen kleinen Schülerbücherei im ehemaligen Schulleiterbüro im Altbau der Schule. Wir wollen so in einem niederschwelligen Angebot die Kinder für Bücher interessieren und an das Lesen von Büchern heranführen. Der Förderverein und die Schule bieten regelmäßig Aktionen und Vorhaben zum Themenbereich "Lesen" an, wie z. B. Vorlese-Aktionen, Vorlese-Wettbewerbe oder die "Geschichtenwerkstatt". Lesehelfer aus dem Mentor-Verein runden die vielfältigen Angebote ab.

Die vom Förderverein unserer Schule angebotene „Verlässliche Schule“ / Schule von acht bis eins wird gut angenommen und bietet die Möglichkeit, dass Kinder vor und nach dem Unterricht betreut werden, wenn z. B. beide Elternteile einer Arbeit nachgehen. Zurzeit werden hier rund 65 Kinder nach dem Unterricht betreut. 

Seit dem Schuljahr 2006/2007 werden an der Beckeradschule in 2 Gruppen inzwischen 84 Kinder im offenen Ganztagsschulbetrieb betreut. Der Träger der OGS ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Gelsenkirchen-Bottrop. Inzwischen wurde die OGS der Beckeradschule durch den TÜV zertifiziert.

Die Beckeradschule versteht sich in jeglicher Hinsicht als wichtiger Faktor im Leben der Schüler/Innen der Schule und auch als einer der Mittelpunkte im Wohn- und Lebensbereich der Kinder.

Deshalb bemühen wir uns auch gegenwärtig, den Schulhof der Schule weiter zu einem "Spielhof" umzugestalten, um den Kindern weitere Spielangebote zu machen.


Überschrift

Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext.